Blog Kategorie 1

Der ganz normale Wahnsinn

Geschichten aus dem Alltag inklusiver WGs

Blog Kategorie 2

WOHN:SINN on Tour

Zu Besuch bei inklusiven Wohnprojekten

Blog Kategorie 3

Auf dem Weg

Erwartungen, Hürden & Fortschritte bei der WG-Gründung

Blog Kategorie 4

Ratgeber

Tipps, Kommentare und Berichte von Veranstaltungen

Eine Begegnung der ganz besonderen Art

Ich versuche Euch in meinem ersten offiziellen Beitrag als Blogger zu erklären, was am 12.11.2016 alles bei unserem Workshop zum Thema.... Halt! Ich muss mich erstmal vorstellen!


Mein Name ist Pierre. Ich bin Mitgied der Dresdner inklusiven Wohngemeinschaft "6+4". Wir wollen nächstes Jahr im Sommer in unsere hoffentlich wundervolle WG einziehen! Bis dahin ist es nicht mehr lange Zeit und es gibt noch verdammt viel zu entscheiden, bereden, diskutieren und alles was noch so anfällt bei einer WG-Gründung...

Christian Stöbe, der das ganze irgendwie in der Hand hat mit der Organisation, hat uns glaube im Juni gesagt, dass es da in München auch eine WG gibt und die uns kennenlernen würde und über ihren WG-Alltag berichten wollen und dafür extra nach dresden kommen!

Für mich stand früh fest, dass ich da unbedingt hin wollen würde, koste es was es wolle. Weil im Grunde konnte uns gar nichts besseres passieren... Am Ende zählt der Erfahrungsaustausch, wobei Erfahrungsaustausch kann man das meiner Meinung nach nicht wirklich nennen, weil wir ja noch komplett grün hinter den Ohren sind, was WG-alltägliche Sachen angeht! Naja, egal...

Jetzt aber endlich zum besagten 12.11.2016. Es war ein freundlicher Sonnabendmorgen, als ich mich auf den Weg machte zum Treffpunkt mit der Münchner WG! Wir trafen uns auf der Josephinenstraße 31 in Dresden. Dort treffen wir uns immer, wenn wir uns im Kreise der WG treffen... Ich war wie immer viel zu früh da. Lieber zu früh als zu spät, denn wer zu spät kommt verpasst das Beste! Also hatte ich genügend Zeit, um mich mental darauf einzustellen!

Gegen 11 Uhr trudelten alle so langsam ein. Es war eine sehr entspannte und lockere Begrüßungsstimmung, was mir in diesem moment sehr gefallen hat... Es war kurz nach 11 Uhr als Herr Stöbe mit dem Fahrrad angesaust kam und meinte: "Sorry für die Verspätung! Ich war nochmal kurz bei unseren Gästen aus München, um nach dem Rechten zu schauen!" "Sie benötigen noch etwas zeit...", erwähnte er weiterhin und schloss uns auf. Zum Glück kam uns das sehr entgegen, da wir noch verschiedene Sachen vorzubereiten hatten. Da verging die Zeit wie im Fluge.

Dann klingelte es an der Türe. Unsere Gäste aus münchen waren endlich da! Ich freute mich wahnsinnig sie kennenzulernen. Sie hießen Tobi, Caro, Lena und Kati. Sie hatten eine sehr sympathische Ausstrahlung, was mich sehr gefreut hat...

Jetzt waren wir eine relativ große Gruppe von, ich glaube, 16 personen. Wir setzten uns an einen Tisch und fingen an uns gegenseitig bekannt zu machen. Außerdem erzählten unsere Gäste viel von ihrem Leben und Erfahrungen in inklusiven Wohngemeinschaften und wir stellten unsere Fragen die uns brennend interessierten! ich kann euch leider nicht mehr alles wiedergeben, denn ich habe an diesem Tag leider kein Protokoll mitgeschrieben. Das wäre wahrscheinlich auch zu anstrengend für mich geworden. Allerdings hat es mich schon irgendwie stolz gemacht mit dem Gedanken im Hinterkopf zu wissen, dass diese Erfahrungen und Erlebnisse auch auf unsere WG mal zutreffen werden…

Nach dem Mittagessen teilten wir die Gruppe. Unsere Eltern blieben bei Christian und die zukünftigen WG-ler gingen mit den anderen 4 aus München in einen anderen Raum, wo ein Beamer aufgebaut war! Völlig gespannt saßen wir am Tisch und warteten auf die nächsten Aktionen. Als sich Tobi mit dem laptop dann bei Facebook anmeldete, entspannte sich allgemeine situation wieder, denn man kam ins gespräch.

Als uns dann erklärt wurde, womit wir uns die kommenden Stunden beschäftigen wollen war ich hell auf begeistert! Denn es drehte sich alles um eine Internetplattform namens "WOHN:SINN". WOHN:SINN ist echt eine verdammt coole Seite, wo alle inklusiven Wohngemeintschaften in gesamt Deutschland miteinander verbunden sind und sich so problemlos austauschen können über schöne und unschöne Sachen, die grade angesagt sind. Außerdem ist WOHN:SINN auch so was wie ein kleiner Stellenmarkt! Aber was schreibe ich hier eigentlich, das wisst ihr ja schon alle...

Außerdem wurde uns an Hand eines Beitrages aus München gezeigt, wie man einen Artikel für die Seite schreibt. Und ich sage Euch, das hat so ein großen Spaß gemacht, dass ich mir wirklich vorgenommen habe, euch regelmäßig was Kleineres oder etwas Größeres zu schreiben!

Als der Tag sich dem Ende neigte wurde uns noch feierlich mitgeteilt, dass wir jetzt offizielle geprüfte Blogger sind und wirklich zu jeder Zeit schreiben könnten, wenn wir wöllten und Lust dazu verspüren würden...

Und so sitze ich jetzt hier vor meinem Schreibtisch und denke mir: "WOW, ich habe es geschafft!"

Auf bald! Es grüßt Euch Pierre aus Dresden...

Kommentar schreiben