Inklusive WG in Winterhude

 
In einem schönen Stadthaus in Winterhude wohnt ein junger Mann (33 Jahre) mit einer sog. geistigen Behinderung zusammen mit 4 StudentInnen und wird von diesen abwechselnd betreut und begleitet.  
Er arbeitet tagsüber in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Die Wohngemeinschaft begleitet ihn für den Rest des Tages und ermöglicht ihm einen möglichst normalen Ablauf und  sinnvolle Freizeit.  
Jede/r Mitbewohner/in hat einen 450.-€ Minijob, der beinhaltet, dass er/sie – nach einem geregelten Dienstplan -  abwechselnd zu bestimmten Zeiten anwesend ist und Assistenz leistet, auch nachts (aber keine Nachtwache und keine Pflege!). 
Für die Betreuung wird das Persönliche Budget und eine Pflegestufe eingesetzt und wir Eltern/gesetzliche Betreuer sind am Wochenende mit involviert.

Hier geht es zur Wohnbörse.