Blog Kategorie 1

Der ganz normale Wahnsinn

Geschichten aus dem Alltag inklusiver WGs

Blog Kategorie 2

WOHN:SINN on Tour

Zu Besuch bei inklusiven Wohnprojekten

Blog Kategorie 3

Auf dem Weg

Erwartungen, Hürden & Fortschritte bei der WG-Gründung

Blog Kategorie 4

Ratgeber

Tipps, Kommentare und Berichte von Veranstaltungen

Landshut: Neuer Verein für inklusives Wohnen gegründet

Vergangenes Jahr hielten Tobi und Gesa in Landshut einen Vortrag über ihr Zusammenleben in einer inklusiven Wohngemeinschaft. Einige der Zuhörer*innen schlossen sich anschließend zu einer Interessensgemeinschaft zusammen und haben nun den Verein "Fink-WG" gegründet, um inklusives Wohnen in Landshut voranzutreiben.

Die Landshuter Zeitung berichtete am 11.9.2019:

"Künftig werden Landshuter und Bewohner aus dem Landkreis, die sich um Inklusion, besonders das inklusive Wohnen bemühen, eine neue Anlaufstelle haben. Am Montag wurde in der Tafernwirtschaft Schönbrunn der Verein "Fink-WG" gegründet, der als gemeinnütziger Verein Menschen mit angeborener, erworbener oder altersbedingter Behinderung eine bessere Teilhabe in der Gesellschaft ermöglichen möchte.

Seit Dezember 2018 hatte eine Interessengemeinschaft die Vereinsgründung vorbereitet. Nun haben zehn Gründungsmitglieder - acht Frauen und zwei Männer - den Verein gegründet, der sich auch künftig in der Tafernwirtschaft treffen will.

"Fink-WG" - der Name soll an den gleichnamigen Vogel erinnern - möchte laut Satzung vier Schwerpunkte setzen. An erster Stelle will der Verein "Anregung und ideele Förderung von Wohngemeinschaften von Menschen mit und ohne Behinderung" geben. Dazu will der Verein beispielsweise Mietinteressenten bei der Suche helfen, Investoren suchen oder mit gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaften kooperieren. In diesem Bereich sehen die Vereinsmitglieder besonderen Handlungsbedarf.

Zweitens will "Fink-WG" Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt und im geschützten Bereich helfen. So will der Verein etwa mithelfen, Arbeitsplätze zu schaffen.

Auch die "Beratung bei der Inanspruchnahme des persönlichen Budgets" gehört zu den Schwerpunkten. Die Öffentlichkeitsarbeit ist der vierte Schwerpunkt.

In den Vorstand wurden gewählt: Armin Mayer (Vorsitzender), Uschi Radius (Zweite Vorsitzende), Alexandra Wüst (Schriftführerin) und Christine Mayer (Kassenwärtin) sowie Sabine Gruber und Ronny Tischer als Beisitzer.

Die nächste Vereinssitzung wird am 23. September um 18:30 Uhr in der Tafernwirtschaft Schönbrunn stattfinden."

Kommentar schreiben