Blog Kategorie 1

Der ganz normale Wahnsinn

Geschichten aus dem Alltag inklusiver WGs

Blog Kategorie 2

WOHN:SINN on Tour

Zu Besuch bei inklusiven Wohnprojekten

Blog Kategorie 3

Auf dem Weg

Erwartungen, Hürden & Fortschritte bei der WG-Gründung

Blog Kategorie 4

Ratgeber

Tipps, Kommentare und Berichte von Veranstaltungen

Wanderausstellung: Mut zum Miteinander – Inklusion in Bayern

Das Landratsamt Neumarkt und die Regens-Wagner-Stiftung Lauterhofen veranstalten gemeinsam mit der Kath. Erwachsenenbildung, dem Ev. Bildungswerk und der Arbeitsgemeinschaft Offene Behindertenarbeit die Wanderausstellung „Mut zum Miteinander – Inklusion in Bayern“. Die Ausstellung kann vom 05.11.-31.11.2018 in der Schule für Heilerziehungspflege, Dr-Schrauth-Str. 11f in Neumarkt, werktags von 9:30-15:30 Uhr, besichtigt werden.

Die seit 2016 durch Bayern reisende Ausstellung des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales zum Thema Inklusion vermittelt, warum Inklusion uns alle angeht. Wie wichtig der Abbau von Barrieren in den Köpfen ist und gibt Beispiele für gelebte Inklusion in Bayern. Sie lädt zum Mitdenken und Mitmachen ein. Gerne können Familien, Kollegen, Nachbarn oder auch Schüler, sowie alle Interessierten die Wanderausstellung besuchen.

Immer öfter begegnet uns das Wort „Inklusion“ und wie bei vielen Begriffen, die aus dem Lateinischen stammen, kann man sich auf den ersten Blick nicht viel darunter vorstellen. Dabei gewinnt Inklusion in unserem täglichen Leben zunehmend an Bedeutung. Wörtlich bedeutet Inklusion „Einschluss“ und dieser Einschluss bezieht sich nicht nur, aber im Wesentlichen auf Menschen mit Behinderung.
Inklusion bedeutet, dass nicht der einzelne Mensch mit Behinderung versuchen muss, die Hindernisse irgendwie zu beseitigen, die z. B. seine Mobilität oder die Kommunikation betreffen. Vielmehr bedeutet Inklusion, dass wir alle dazu beitragen, es Menschen mit Behinderung so leicht wie möglich zu machen, an allen Bereichen des Lebens teilzuhaben – an Bildung, am Arbeitsprozess, an Kultur, am Sport, beim Einkaufen, einfach an allem, was für Menschen ohne Behinderung selbstverständlich ist.

Inklusion ist dann erreicht, wenn Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich miteinander lernen, arbeiten, wohnen und ihre Freizeit gestalten.
Die Ausstellung und das Rahmenprogramm sollen zum Nachdenken und Reden über gelebte Inklusion bei uns im Landkreis, also in unserer unmittelbaren Umgebung, anregen.
Für alle Menschen, die Unterstützung bei der Teilnahme an einer Veranstaltung benötigen, bieten wir Hilfe an. Wir bitten um Voranmeldung unter der Tel.nr. 09181/40627-270.

Rahmenprogramm

05.11.2018 um 14.00 Uhr
Eröffnung
durch Herrn Landrat Gailler und Herrn Fersch, Regens-Wagner-Stiftung Lauterhofen mit Rahmenprogramm und Hausführungen durch die Schule für Heilerziehungspflege. Alle interessierten Mitbürger sind dazu herzlich eingeladen!

12.11.2018 um 18 Uhr
Inklusive Wohnformen - Was ist alles möglich?
Referent: Tobias Polsfuß vom Verein "WOHN:SINN - Bündnis für inklusives Wohnen"
Arbeitsgemeinschaft Offene Behindertenarbeit

23.11.2018 um 14 Uhr
Informationen zum neuen Bundesteilhabegesetz Referent: Herr Scharfenberg
Regens-Wagner-Stiftung Lauterhofen

27.11.2018 um 18 Uhr
Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung
Referentin: Heidi Distler
Betreuungsstelle, Landratsamt Neumarkt

Ort: Schule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe der Regens-Wagner-Stiftung, Dr. Schrauth-Str. 11f, 92318 Neumarkt

Kommentar schreiben