Inklusive WG Fürstenried West

Peter und Diana Heider (die Eltern von Marie) haben eine WG für Menschen mit und ohne Behinderung in München gegründet!

Die Wohnung befindet sich im ersten Stock eines Zweifamilienhauses auf 2 Ebenen. Leider ist die Wohnung nicht barrierefrei. Die Wohnung ist insgesamt 145 m² groß, neu saniert, hat eine Zentralheizung, 5 Zimmer, 2 Bäder und eine neu eingebaute Küche mit Herd, Ofen, Mikrowelle und Kühlschrank. Auf der 2. Ebene im Bad befinden sich eine Waschmaschine und ein Wäschetrockner. Ein großer Balkon kann von allen Bewohnern genutzt werden.

Alle 4 Bewohner haben ein eigenes abgeschlossenes Zimmer, zu zweit teilt man sich ein Bad/Dusche/WC. Der Gemeinschaftsraum, 45m² groß, ist möbliert mit Tisch, Stühlen und einem Sofa, der Balkon ist ebenso mit Tisch und Stühlen bestückt.



    Zwei Zimmer sind derzeit zu vermieten. Eines in der 1. Etage und eines im Dachgeschoss. Es werden 2 Mitbewohner/innen gesucht mit und ohne Behinderung.

    Die Kaltmiete je Zimmer beträgt 440.-€, die Nebenkostenzahlung beträgt 100.-€. Kaution: 1000.-€.

    Einzugsdatum: 1.12.2019.


    Die Wohnung ist unmittelbar an der U-Bahn Haltestelle Fürstenried West, ein kleines Einkaufszentrum ist nur wenige Gehminuten entfernt.

    Die WG ist eine Nichtraucher WG. Die Wohnung ist nicht rollstuhlgerecht.

    Unsere Tochter Marie ist 22 Jahre und hat eine Seh- und Hörbehinderung, kommt im Alltag gut damit zurecht. Marie macht eine Ausbildung zur Fachpraktikerin für Bürokommunikation im ICP München. Im Mai 2020 macht sie ihren Abschluss. Marie ist sehr gerne unter Menschen, ist sehr lebens- und unternehmungslustig.

    Am 1. September ist Ido, 18 Jahre eingezogen. Nach dem Abitur hat sie 1 Jahr mit Menschen mit geistiger Behinderung gearbeitet. Sie beginnt jetzt Ihr Biochemie Studium.

    Marie und Ido wünschen sich einer WG zu leben, in der sich alle Bewohner zuhause und wohl fühlen. Gemeinsam die Haushaltsaufgaben einer WG zu stemmen, sollte der Wunsch aller Bewohner sein. Gemeinsam Abende und Freizeit zu gestalten, gehört zum Leben in unserer Inklusions-WG. Die Mitbewohner ohne Behinderung sind keine Betreuer, sondern unterstützen individuell die Bewohner mit Einschränkung im täglichen Leben. Die WG ist offen für Freunde und Angehörige aller Bewohner. Um das Zusammenleben zu erleichtern, unterstützt ein externer Coach alle Bewohner. Bei regelmäßigen Treffen sollen neben organisatorischen Absprachen, Konflikte offen angesprochen und gemeinsam gelöst werden.

    Jeder Mensch ist einzigartig und bringt seine eigenen Wünsche und Vorstellungen mit. So ist das Zusammenleben in einer Inklusions-WG sicher nicht immer leicht, aber für viele Menschen sehr bereichernd.

    Sie erreichen sie über Handy 0160-97843118 oder E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.