Regens Wagner Holzhausen

Das Projekt

Die erste inklusive WG in Landsberg wurde von der Einrichtung Regens Wagner Holzhausen als differenzierte Wohnform im September 2014 gestartet. Auftaktveranstaltung hierzu war eine öffentliche Veranstaltung (Mai 2014) im Landsberger Stadttheater, wo wir interessierte behinderte und nichtbehinderte Menschen sowie die Öffentlichkeit über unser Vorhaben in Form einer Präsentation in leichter Sprache informierten. Auch eine Podiumsdiskussion war Teil des Abends.

Im Anschluss startete das Bewerbungsverfahren, so dass im September 2014 drei nichtbehinderte und zwei behinderte Menschen (2 Männer, 3 Frauen) in die erste WG zusammenziehen konnten. Aufgrund des großen Erfolgs enstand im Dezember 2018 die zweite WG.

Das Konzept

Unser Konzept ist super simpel: Ein völlig „normales“ natürliches Zusammenleben, bei dem die nichtbehinderten Bewohner keinerlei pädagogischen oder gar pflegerischen Auftrag von uns erhalten. Die „Betreuung“ der beiden behinderten Bewohnerinnen erfolgt durch das Ambulante Begleitete Wohnen, d.h. sie erhalten jeweils ein- bis zweimal pro Woche Besuch durch eine pädagogische Fachkraft, die in den Bereichen hilft, wo es aktuell nötig ist (Geldeinteilung, Urlaubsplanung, Begleitung zu Ämtern etc…).

Alle zahlen dieselbe Miete, je nach Größe des Zimmers eben. Alle sind gleich berechtigt. Klar ist, dass jeder seine Stärken einbringt und sich sozial engagiert, wo nötig. Alle haben ihren eigenen Alltagsablauf (Arbeit, Schule etc.). Jeder geht seinen Hobbies nach, wie es ihm gefällt. Gemeinschaft kann und darf entstehen, wo es passt. Den Haushalt organisieren die WG-Mitglieder unter sich und teilen die Aufgaben auf.

Einmal im Monat ist der sogenannte WG-Abend, zu dem auch die beiden pädagogischen Fachkräfte und die Koordinatorin (Soz.Päd.) hinzu kommen. Da werden optional die Dinge besprochen, die unter den WG- Mitgliedern nicht alleine gelöst werden konnten oder aber wir nutzen den Abend dafür, gemeinsam Spiele zu machen oder zu ratschen.

Inklusive WG Ziegeleistraße

Seit 2014 leben hier zwei behinderte und zwei nichtbehinderte Menschen unter einem Dach. Mittlerweile sind sie sogar zu fünft, denn ein Baby bereichert die WG. Über ihr WG-Leben haben sie einige Blogartikel geschrieben: > Zu den Artikeln

Inklusive WG Kohlstattstraße

Hier leben seit 2018 vier Männer zusammen, 2 davon mit einer Behinderung. Die WG befindet sich in einem Neubau, es gibt sogar eine Fußbodenheizung!

Zu sehen ist der Neubau von außen. Ein weißes Mehrfamilienhaus mit Balkon. Auf dem Foto gleicht noch vieles einer Baustelle

Das schreibt die Presse:

"Seit 2014 ein voller Erfolg", Kreisbote Landsberg, 20. April 2016
"Auf eigenen Füßen in der WG", Kreisbote Landsberg, 20. August 2014
"Inklusion ist umsetzbar", Landsberger Tagblatt, 19. Mai 2014
"Wohnen der anderen Art", Landsberger Tagblatt, 16. Mai 2014

Kontakt

Barbara Schneider
Leitung der Offenen Hilfen bei Regens Wagner Holzhausen
Telefon: 08241 997 6015
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!